Feedback

Auszüge aus unseren Kundenrückmeldungen

Zitat von Raphael Vogt (stereoplay 3/2011): stereoplay hat's ausprobiert: Funktioniert super
(ganzer Artikel hier>)

Hallo Axel,

nach Erhalt am Samstag des 8033 Cinema (danke übrigens für die schnelle Übernachtversendung) wollte ich Dir mal ein Feedback zum Gerät geben.

Ich bin mit Superlativen immer vorsichtig, weil man in der ersten Euphorie schnell zum Übertreiben neigt. Aber hier muss ich sagen, die Verbesserung im Bass ist sensationell gut: Die Durchhörbarkeit und Sauberkeit ist enorm gestiegen, es sind jetzt Abstufungen und Klangfarben im Bass klar rauszuhören.

Ich betreibe momentan den Woofer SVS SB12-NSD, also einen geschlossenen. Das Antimode ist übrigens dem MCACC-System meines Pioneer AVR deutlich überlegen, so eine saubere Filterung kann das MCACC nicht.
Da schenken sich anscheinend die Einmeßsysteme wie Audyssey nichts. Ich habe ja die zum Teil hitzigen Debatten im Forum verfolgt, welche Systeme besser sind.
Aber das AM ist schon klasse. Ich würde sogar behaupten, wer ernsthaft gute Woofer betreibt, muß es haben.
Gefunden habe ich es über ein Subwoofer-Forum, weil mich die Dröhnerei ziemlich genervt hat und ich eine Lösung gesucht habe.

Also Axel, danke dafür. Ich habe die Lösung gefunden.
Mach weiter so und für die Zukunft alles Gute.


Servus Axel,

das Antimode ist gestern bereits eingetroffen. Vielen Dank für die rasche Lieferung.
Das Gerät hat für einige überraschende und ernüchternde Eindrücke gesorgt. Ich bin aber sehr zufrieden mit dem Kästchen. Mein Bass hat eine große Verbesserung erfahren. Ich weiß jetzt zumindest ganz genau, was Dröhnen ist :-) . Nochmal vielen Dank für die schnelle und reibungslose Abwicklung.


Hi Axel,

eine kurze Rückmeldung zum Antimode:
Ich hab es jetzt ja schon eine Weile in Betrieb und muss sagen, dass es eine genauso gute Investition war wie meine Lautsprecher.
Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass es so perfekt funktioniert. Dröhnen ist überhaupt nicht mehr feststellbar, bin voll zufrieden!


Hallo Herr Kronawitter,

Lieferung hat prima geklappt!
Das Ergebnis ist schlicht unglaublich!
Die Musik wird wieder entdeckt!
Wie konnte ich die ganze Zeit darauf verzichten?

Wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg mit dem Produkt!


Moin!

So, heute war Einmesstag mit Anti-Mode und Audyssey. Kurz gesagt: Saugeil!!!
Länger:
Anti-Mode: Das Teil hat hier 10 Minuten lang die Wände wackeln lassen und dann war es fertig. Dann Audyssey vom Onkyo 609 messen lassen.
Abstände etc. sehr gut, Level noch ein wenig manuell nachreguliert, fertig.
Die Nulines 32 wurden von Audyssey bei 40Hz abgetrennt, das habe ich dann mal auf 80Hz umgestellt. Und dann war alles gut.

Erstmal Musik: Ein unglaublich trockener Bass, beim Bypass des Anti-Mode wird klar, dass es ohne Anti-Mode und dem in der Ecke aufgestellten AW-1100 dröhnt. Mit Anti-Mode dröhnt nichts. Ich muss in meiner Musik (Folk, vor allem Irish) lange suchen, bis ich Musik finde, die den Sub mit einsetzt. Aber wenn, und ein paar Stücke sind da meine Referenz, dann ist da jetzt dröhnfreier, knochentrockener Bass, sehr schön, so deutlich habe ich den noch nicht gehört.

Dann zum Film: "The Dark Knight Rises", die Szene im Stadion: Da hatte ich dann fast eine kleine Träne in den Augen. Ohne Anti-Mode: Lauter, dröhnender Bass, mit Anti-Mode einfach nur trocken und gewaltig. Wenn ich dann mal ein wenig aufdrehe, dann spürt man den Wind auf dem Sofa, sowas habe ich noch nicht erlebt.

Fazit: Anti-Mode ist in meiner Situation Pflicht, anders stellen kann ich nicht (WAF) und wenn ich den AW-1100 ordentlich nutzen will, dann geht es so sehr gut. Und nachdem, was ich heute gehört habe, will ich den AW-1100 ordentlich nutzen, das macht sehr, sehr viel Spaß.


Hallo Axel,

mal kurzes Feedback . Das Ding ist ne echte Wunderkiste ....

Habe diverse Positionen des SW ausprobiert und am besten gefällt mir dann doch eine etwas größere Nähe zur Ecke - ungefähr 30 cm näher als bei meiner ursprünglichen Aufstellung. Nach dem Einmessen (ca. 6 Sweeps) musste ich noch sorgfältig Crossover , Pegel und Phase nachjustieren. Aber jetzt passt es zumindest klanglich. Frequenzschriebe fertige ich noch an.

In a nutshell:

Dröhnen weg, Bass präziser, ja trockener, wobei die Moden ja noch da sind - nur halt runtergeregelt. Wenn man genau hinhört merkt man das auch noch, aber es überdeckt halt nicht so vehement den ganzen Klang und das hat gigantische Auswirkung auf die Feinzeichnung der Mitten und Höhen - alles klarer, besser durchhörbar, transparenter .... Die Räumlichkeit, insbesondere die Tiefenstaffelung gewinnt deutlich .... tolle Sache.

Nun wage ich mich auch wieder an Musikmaterial ran, was bisher in meiner Ecke verstaubt. ;-) Also insgesamt eine sehr lohnende Investition.


Hallo Axel,

also das AM ist gestern angekommen. Hab natürlich alles neu ausmessen lassen und dann alles mal richtig getestet.

Es ist wie viele andere schon geschrieben haben, ein Unterschied wie Tag und Nacht. Ich meine, mein Heimkino war schon vor dem AM sehr gut. Aber jetzt ist es einfach unglaublich. Bei gleicher Lautstärke ist nun kein Dröhnen mehr hörbar. Stattdessen kann man jetzt das Hosenflattern bekommen. Abgrundtiefer Kickbass so was hab ich bei mir zu Hause noch nie gehabt.
Einfach genial das Teil. Absolut Empfehlenswert.


Hallo Axel,

Das Anti-Mode wirkt tatsächlich genauso wie gedacht und hat unten rum den Bassbereich gerade gezogen. Oben drauf dann eine neue Audyssey Messung und alles klingt perfekt.  Ein wirklich sehr gutes Gerät.


Hallo Axel,

mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, der Kasten hat original meine Erwartungen erfüllt. Ich habe also den Sub wie empfohlen an seine angestammte Position verrückt. Er steht jetzt ca. 70 cm (Achse) von der linken Wand direkt an der Frontwand.  An dieser Position stand auch schon der alte. Weiter links geht aus verschiedenen Gründen nicht. Dann hat das AM seine Einmess-Orgie gefeiert: natürlich hat die Bude an allen Ecken und Enden gerappelt, geklappert und geklirrt, aber mit jedem Sweep wurde es besser. Das Ergebnis war auf den ersten Höreindruck nicht beeindruckend anders, allerdings musste ich die SW-Lautstärke im AVS nicht erhöhen, sondern noch ein wenig verringern (ca. 2-3 dB, bei gleich gebliebener Einstellung am SW), was wohl an der Änderung der Position im Raum lag. Im Stereobetrieb war allerdings sofort eine deutliche Verbesserung festzustellen.

Zwischenzeitlich hatte ich entschieden, den SW von der Holzbalkendecke auf eine Granitplatte zu versetzen, eine passende mit 6 cm Dicke, habe ich bei einem Werksteinverarbeiter gefunden. Bis die Platte da war, konnte ich weiter testhören und wurde immer zufriedener mit dem Ergebnis. Als die Platte dann kam, wurde sie auf 3 Gummis verfrachtet, der SW oben drauf und das AM erhielt den Befehl zur Neu-Einmessung.
Entgegen meiner Erwartung, es bei 2-3 Sweeps zu belassen, spielte das Ding die volle Litanei durch. Und danach war der immer wieder erwähnte Effekt da: sauberer, extrem druckvoller, abgrundtiefer (im Rahmen des gerätespezifisch-möglichen...) Bass ohne Gedröhne. Toller Klang auch im Stereo-Betrieb von CD.

Den Bass-Pegel konnte ich etwas anheben (1-2 dB), ohne dass es im Stereobetrieb unangenehm dick wurde. Dabei diente mir u.a. das folgende bassstarke CD-Programm als Hörhilfe: Jazzkantine/Jazzkantine, Quincy Jones/Back on the Block, Massive Attack/Collected, Steely Dan/Everything Must Go, Wyclef Jean/The Carnival, Erykah Badu/Baduizm, Till Brönner/Blue Eyed Soul.

Im Film-Mehrkanalbetrieb stellte sich heraus, dass jetzt insgesamt höhere Pegel möglich sind, und zwar egal ob Fernsehen (über DVB-T), DVD oder BD mit HD-Ton. Hier hat mich z.B. die Starttitel-Sequenz von Blade-Runner (engl.) besonders beeindruckt. Aber auch Musik-Titel wie Die Fantastischen Vier/Live in 3D, Crossroads 2010, Santana in Montreux, Chicago/Earth, Wind & Fire, Sade/Bring Me Home machen einfach unglaublich viel Spaß.
Tja, was soll ich also noch sagen? Ich werd' einfach den frischen Wind genießen, der durch mein Wohnzimmer zieht, und mich darüber freuen, dass es solche netten Schmankerln wie das AM auf dem Markt gibt...


Sehr geehrter Herr Kronawitter,

Ich habe nun meine Kalibrierung abgeschlossen. Erst einmal galt es für den Subwoofer den richtigen Aufstellungsplatz zu finden. Das hat die meiste Zeit in Anspruch genommen. Als ich den optimalen Platz gefunden habe, bin ich noch die drei Einstellungen Flat, Lift 25 und Lift 35 durchgegangen. Lift 25 hat sich bei mir als Optimal erwiesen. Ich habe nun einen sehr präzise und trocken aufspielenden Subwoofer. Das Anti-Mode hat sich als voller Erfolg erwiesen. Ich bedanke mich noch nachträglich für die Gummibärchen.

Ich wünsche Ihnen Alles Gute und Viel Erfolg.


Hallo Herr Kronawitter,

das Anti-Mode ist gestern angekommen und ich bin schwer begeistert.
Der Bass ist nun knackig und präzise am Hörplatz wahrzunehmen, so wie ich es mir vorgestellt und gewünscht hatte.
Zudem muss ich jetzt auch keine Angst mehr um meine Gläser in der Vitrine haben. :-)


Hallo Herr Kronawitter,

das Anti-Mode Cinema habe ich heute erhalten, die Installation war problemlos, schnell und einfach....
Ich bin sehr zufrieden, ich kann den Bass jetzt mit höherem Pegel, und OHNE dass es dröhnt, spielen, insgesamt ergibt sich mehr Bassdruck und ein allgemein klareres Gesamtbild. Besonders beim Fernsehton über meinen AV-Receiver hatte ich das Problem, dass die Stimmen sehr unsauber und basslastig waren, dies wurde nun gänzlich korrigiert.
Es hat sich also voll gelohnt das Gerät zu kaufen und ich kann es nur weiterempfehlen.

Liebe Grüsse aus Wien.


Hallo Axel,

vielen Dank für den schnellen Versand. AM ist gestern eingetroffen und ich hab den kleinen Kasten gleich getestet. Fazit: Mit einer Rückgabe musst du nicht mehr rechnen ;) Ok, im Garantiefall vielleicht... :) .

Ich habe nach der Einmessung mehrere mir bekannte “Dröhnszenen” getestet und habe keinerlei Dröhnen mehr wahrgenommen. Mit der Bypass Option kann man ja auch schön hin- und herschalten und vergleichen. Sobald ich in den genannten Szenen die Filter deaktiviere, ist das starke Dröhnen sofort wieder präsent. Das AM leistet also hervorragende Arbeit.
Der Bass ist mit AM übrigens für mein Empfinden auch nicht leiser geworden, so dass ich den Pegel so belassen werde, wie er vorher schon eingestellt war. Insgesamt habe ich jetzt einen angenehm kräftigen Bass, der zur Lautstärke der übrigen Lautsprecher passt.

Die beiden Liftmodi habe ich auch getestet, aber dabei dröhnte es wieder leicht. Ich habe jetzt nur den Subsonic Filter aktiviert.


Hallo Axel,

ich kann dir gar nicht beschreiben, wie glücklich ich mit dem AM bin. Ich kann sogar den großen Nubert Subwoofer AW-1000 im Keller betreiben. Musik, Kino... einwandfrei! Ich habe bisher einmal gemessen und so läuft er vorerst. Heute Abend ist Premiere des Kinoraums. Ich habe schon bei "Master and Commander" und einem AC/DC Konzert reingeschaut und bekomme das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht :-)

Ich werde dann mit REW nochmal genauer in die Materie schnuppern und mit der Raumakustik experimentiern. Da freue ich mich schon drauf.

Danke für das tolle Gerät und die schnelle Abwicklung. :-)


Hallo Axel!

nach einigen Wochen Tests möchte ich dir bzw. DSPeaker kurz Feedback zum Antimode 2.0 geben:

1) Dein Service (Bestellung, Beratung etc.) wirklich spitze - mach auf jeden Fall weiter so!

2) Das Antimode 2.0 ist wirklich extrem einfach hand zu haben, die Kalibration bringt schon in der einfachsten Variante ganz hervorragende Ergebnisse. Das Killerfeature (und letztlich der Grund warum ich bereit war die 800 Euro zu investieren) ist ganz einfach der quasi nicht vorhandene Zeitaufwand. Im Gegensatz zu einem bezahlten Akustiker kann man die Kalibration in einer neuen Wohnung, mit neuen Boxen oder in einem anderem Raum jederzeit wiederholen. Da relativiert sich auch der Preis.

3) Die Klangverbesserung insgesamt ist unbeschreiblich gut - man kann das Ergebnis mit dem Einmess-Systemen der Receiver (z.B. Audyssey) mmn. ganz und gar nicht vergleichen.

4) Die Updates, die in der Zwischenzeit veröffentlicht worden sind - super! so stell ich mir die Produktpflege eines Herstellers vor.

Kurz zusammengefasst - das Antimode war zwar eine hohe Investition, hat mich aber letztlich wirklich einen gewaltigen Schritt vorwärts zum perfekten Klang gebracht.

Ich bin ein rundum zufriedener, glücklicher Kunde, daher abschließend noch mal ein großes DANKESCHÖN an dich!


Hallo Axel,

danke für das neue AM 2.0 Update!
Bei mir klingt es jetzt echt fantastisch, ich hab noch etwas mit dem DSP rumgespielt, es hat etwas gedauert bis ich es geschnallt hatte, aber jetzt tönt es wirklich ausgezeichnet! Das AM 2.0 ist wirklich ein heißes Teil!

Schönen tag auch noch!


Hallo Axel,

nachdem ich heute endlich dazu gekommen bin, das DualCore anzuschließen und erste Messungen vorzunehmen, hier mal ein kurzes Feedback von mir: Bisher hatte ich meine Korrekturen mittels Sinuston-CD, SPL-Meter und den parametrischen Filtern eines Behringer Ultracurve manuell vorgenommen. Das hat auch schon ganz gut funktioniert, aber mit dem DC geht es halt doch bedeutend einfacher, schneller und komfortabler (und wahrscheinlich auch noch genauer).

Im neuen Setup geht es bei mir jetzt vom CD-Player optisch in das 2.0, und von da per XLR in meine Aktiv-LS.
Also alles verkabelt, Kalibrierung gestartet, und... Oh Gott oh Gott! Hatte vergessen, den Pegel angemessen einzustellen! Und da meine neuen Aktiven bis 16Hz (-3dB) gehen, hab ich da mal kurz das Haus "gerockt".
Im Manual steht zwar 'ne Warnung bezüglich des digitalen Ausgangs-Pegels drin, aber den analogen Ausgangspegel sollte man halt doch auch nicht vergessen. ;)
Nachdem der Pegel angepasst war, also 'ne neue Kalibrierung gestartet. Die war erfreulich schnell erledigt, und das Display zeigt einem dann ja gleich, wo es mit der Akustik noch hapert.
Habe dann noch ein zweites Profil für Nachts angelegt (abgeschwächter Bassbereich), sowie eine Messung über den kompletten Frequenzgang erstellt (will ich mir die Tage mal in REW anschauen, für eventuelle zusätzliche Filter), und noch einen Subsonic bei 10 Hz gesetzt.

Die im Hifi-Forum erwähnten Probleme mit Rauschen, Knacken usw. treten bei mir erfreulicherweise alle nicht auf - das 2.0 funktioniert einwandfrei.

Und mein Fazit: geniales Gerät mit phantastischen Ergebnissen, einfaches und schnelles Handling. Und erfreulicherweise bekommt man nicht nur eine "Blackbox", auf deren korrektes Arbeiten man halt vertrauen muss, sondern hat noch zusätzliche manuelle Eingriffsmöglichkeiten sowie gute Kontrollfunktionen. Wahnsinn, was aus so einer kleinen "Kiste" rauskommt.
Und der tolle und schnelle Support sowohl von DSPeaker (Updates) wie auch von Dir ist wirklich große Klasse! Vielen Dank dafür.


Hallo Axel,

so habe das Päckchen am Freitag bekommen ;-) und natürlich gleich ausprobiert. Da es an dem Subwoofer auch noch viele Einstellungen gibt hab ich ca 4 Anläufe (Einmessungen) gebraucht um das für mich passende herauszufinden. Also zuerst den Subwoofer mit dem 8033, danach den Verstärker neu eingemessen. Den Subwoofer in eine Ecke stellen geht bei mir nicht. Dafür hat er eine Position zwischen den beiden Front LS. Aber…was soll ich sagen, der Bass ist um einiges besser geworden. Noch ungewohnt aber die Bässe „schwabbern“ nicht mehr nach sondern hören sich präziser und knackiger an. Auch was das dröhnen anbelangt welches nun so gut wie weg ist. Vorher musste ich immer die Lautstärke runterregeln damit der Bass „im Raum“ bleibt. Jetzt kann ich den Verstärker aufdrehen oder den Subwoofer hochregeln ohne ein dröhnen zu hören. Meine Lieblingsmusik DVD von The Eagles (welche echt eine super Klangqualität hat, kann ich jetzt lauter hören und mein direkter Nachbar (Doppelhaushälfte) hört nun keine Bässe mehr bei sich. Bin gestern extra rüber um das zu testen. Also ich kann nur sagen.. perfekt das kleine Teil. Auch der erste Höreindruck seitens meiner Frau war: "Hört sich jetzt alles viel klarer an…" (und wenn das schon eine Frau sagt ;-) ) kann man ja nix verkehrt gemacht haben.
In diesem Sinne noch eine schönes Wochenende


Hallo Herr Kronawitter,

Habe heute die Einmessung durchgeführt, es hat alles geklappt. Schade, dass man in das Kästchen nicht reinschauen kann, mich würde interessieren, welche Frequenzen er wie viel gefiltert hat. Aber das ist ja Wurscht, Hauptsache es klingt besser - na und das ist ja der Fall!
Vielen Dank noch mal für die super Beratung!


Hallo Axel,

die Bestellung ist heute eingetroffen. Vielen Dank für die schnelle Lieferung.
Anschließen und kalibrieren hat alles einfach und problemlos funktioniert. Und dann der große Moment...
Schon die ersten Tests verliefen sehr positiv. Das Ergebnis übertrifft meine Erwartungen. Endlich ein wirklich trockener, so gut wie dröhnfreier Bass! Was ist in diesem kleinen, unscheinbaren Kästchen???

Die Trennfrequenz habe ich nunmehr auf 120 Hz eingestellt und alle problematischen Raummoden sind weitestgehend verschwunden. Ich habe allerdings den Eindruck, dass die Anlage jetzt nicht mehr ganz so ausgewogen klingt, da ich die je zwei Tieftöner in den Standlautsprecher ja quasi stillgelegt habe. Dies wird aber auf jeden Fall durch die insgesamt viel bessere Basswiedergabe mehr als aufgewogen. Das Sahnehäubchen wäre trotzdem noch ein AM für die Standboxen, da bei diesen der Bass gefühlt "schneller" ist. Dann könnte ich diesen wieder etwas mehr Arbeit im Tieftonbereich übertragen. Soweit ich die Zusammenhänge bis jetzt verstanden habe, lässt sich das ja aber mit einem AVR und passiven Boxen leider nicht umsetzen.
Als kleines Problem hat sich das jetzt erhöhte Grundrauschen der Subwoofer - als Brummen kann man es nicht einmal bezeichnen - herausgestellt. Durch entsprechende Verringerung des Pegels an den Sub's ließ sich dies aber auf ein akzeptables Maß reduzieren. Gleichzeitig ist der Pegel für einen beeindruckenden Bass noch immer völlig ausreichend.


Hallo Axel

Das Teil ist ja der Hammer. Ich wird zwar noch rumspielen wie ich mich kenne aber da ist ja wahrhaftig kein Dröhnen mehr vorhanden.
Besten Dank kann ich nur sagen!

Gruss vom glücklichen Kunden  :D


Hallo Herr Kronawitter,

leider muss ich Ihnen mitteilen, dass ich das Gerät AM8033C wieder zurückschicken werde.
Der Subwoofer ist leider überdimensioniert für meine Wohnung. Also werde ich vorerst auch das Modul zurücksenden, weil ich nicht weiß, ob ein anderer Subwoofer in Zukunft für mich in Frage kommt.
Ihr Service ist aber unschlagbar und an dem Dienst des Gerätes zweifle ich keineswegs. Es hatte wirklich den gewünschten Effekt und das Dröhnen verschwand prompt.

Schönes Wochenende und viele Grüße


Hallo Herr Kronawitter,

habe das Gerät schon heute erhalten und natürlich gleich installiert.
Ich bin sehr zufrieden. Eine eindeutige Verbesserung im Bass!


Hi Axel.

ich bin schwer beeindruckt. wie du gesagt hast, Sub in die Ecke und dann hab ich den ganzen Abend rumgespielt. Macht bei mir echt einen riesen Unterschied. Mir kommen schon die Tränen vor Freude...  :-)

Find auch Klasse wie du dich in den Foren beteiligst. Einiges davon gelesen heute. Somit habe ich auch keine Fragen mehr...
Aber ich melde mich sicher noch mal wenn sich das neue Gerät etabliert hat.


Hallo Herr Kronawitter,

vielen Dank für die prompte Lieferung. Kam erst heute dazu, das Gerät anzuschließen und zu verkabeln. Ich bin sehr erfreut, dass ich nach unserem Schriftwechsel die Verkabelung auf Anhieb richtig hinbekommen habe. Dafür nochmals Danke für die Tipps und Hilfestellung.

Die Inbetriebnahme des Antimode war noch einfacher als ich es aufgrund Ihrer Infos und den Testberichten glauben konnte! Das Ergebnis erscheint mir nach ersten Hörsitzungen sehr zufriedenstellend!

Ich werde sicher irgendwann wieder auf Sie zukommen weil ich noch einen Antimode evtl. für eine andere Anlage in einem anderen Raum brauchen könnte.

Viele Grüße aus dem verschneiten Oberbayern!


Hallo Herr Kronawitter,

erstmal vielen Dank für die schnelle Lieferung! Das Anti-Mode habe ich in der Zwischenzeit angeschlossen und ausgiebig getestet (nach Gehör). Das Gerät hat genau das getan, was ich mir davon versprochen habe, das Dröhnen ist nahezu komplett verschwunden und der Bass hat einfach nach meinem Eindruck stark an Präzision gewonnen.

Bin also sehr zufrieden und werde das Gerät gerne weiterempfehlen!


Hallihallo Herr Kronawitter,

es gibt sie noch, die Positivmeldungen!
Genau richtig zum Freitag kam die Sendung mit großem Dank bei mir an - nun hatte ich Zeit, mich intensiv mit dem "Wahlversprechen" auseinanderzusetzen. Mein Gesicht sieht noch jetzt wie ein lachender Breitmaulfrosch aus...
Bin des Lobes voll, habe mit vielen Referenz-Aufnahmen von Dire Straits, Phil Collins, Joe Cocker oder auch Stevie Wunder herum experimentiert. Und - wie kann es anders sein - mit Orgelwerken von meinem J. S. Bach.
Abgrundtiefe, warme, trockene und satte Bässe mit großer Linearität sind nun das Ergebnis. Selbst habe ich Wichtiges hinzugelernt, dass nämlich die Resonanzen gar so sehr vom Hörplatz abhängig sind. Steht man an einem anderen Ort im Zimmer, sind ganz andere Frequenzen betroffen. Deshalb habe ich das Mikro an einem Fotostativ provisorisch befestigt und selbiges auf das Sofa an meiner Stelle in Ohrhöhe platziert. Beim ersten Messvorgang hatte ich den Sub aus Vorsichtsmaßnahme etwas zu leise eingestellt. Beim zweiten Wobbeln ging alles seinen Gang.
Man stelle sich vor, Bassfallen im Zimmer aufzureihen - zum Wohnen wäre dann kein Platz mehr. Schade nur, dass ich sehr wenig musikbegeisterte Menschen kenne, sonst hätte ich ein wenig Werbung betrieben.
Sie können also, Herr Kronawitter, auf eine Rückgabe des AM lange warten...
Auch bedanke ich mich ganz brav für die Bärchen. Mit Dank für Ihren Service wünsche ich Ihnen einen ruhigen Wochenverlauf.

Herzliche Grüße aus Berlin.


Guten Abend Herr Kronawitter,

es hat jetzt etwas länger gedauert bis ich mich melde mit einem kleinen Feedback.

Ich habe wie erwähnt in unserem 50 m² Wohnzimmer ein Heco 700 Boxenpaar mit einem Harman Kardon 3490-Receiver (zweimal 120 W Sinus bei 4 Ohm) "montiert" und zwischen den Jahren das Ganze noch um einen Sub JBL 250 erweitert. Den Sub habe ich gekauft, weil mir auf der einen Seite immer schon etwas Bass gefehlt hat. Darüber hinaus hat mich die Kombination drahtlos bei unseren Räumlichkeiten einfach überzeugt. JBL und 400 Watt Sinus bzw. 700 Impuls in Verbindung mit den Abmessungen und der Größe der verbauten Teile sollte eigentlich auch nicht ganz schlecht sein.
Nach der Installation war ich dann doch etwas enttäuscht, da ich bei 400 W Sinus einfach einen trockenen Bass erwartet habe. Zwei Tage weiteres Rumspielen mit unterschiedlichen Variationen verbesserte das Ergebnis etwas. Komischerweise waren fast alle Rezessionen über diesen Sub durchweg positiv. Ich habe dann alles mögliche rauf runter gegoogelt - bis ich auf den AM 8033 für gestoßen bin. Vor zehn Tagen bin ich dann am Donnerstagabend gegen 22:00 Uhr mit einem kleinen Paket unterm Arm nachhause gekommen. Keine 45 min später hat dann auch meine (Bass-) Welt wieder gepasst: ein trockener Bass ohne irgendwelches Dröhnen, bei dem man spürt, dass richtig Leistung dahinter ist. Damit hat dann der AM 8033 auch die 400 W von meinem JBL wieder rehabilitiert.
Fazit:
Ein super simpel zu bedienendes Gerät, bei dem man bereits innerhalb weniger Minuten ein hervorragendes Ergebnis erhält, ohne stundenlang ein Manual durchdringen zu müssen.
Und noch dazu bei dem Preis-Leistungs-Verhältnis eine echte Überraschung: Besser geht's nicht!
Vielen Dank auch an Sie, da, so wie ich es gelesen habe, Sie ja der Geburtshelfer für den deutschen Markt gewesen sind.

Weiterhin alles Gute!


Hallo Herr Kronawitter,

danke für die schnelle Lieferung. Das Gerät ist heute gekommen. Hab's natürlich gleich ausgepackt und angeschlossen.
Einmessen war kein Problem und mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.
Genau so muss es sein, der Bass ist jetzt am Hörplatz genau richtig. Musik hört sich einfach nur spitze an und bei Filmszenen mit Explosionen merkt man jetzt einen deutlichen Unterschied zu früher. Zur Zeit fahre ich die Einstellung "Flat" und finde sie eigentlich ganz gut. Werde die anderen in den nächsten Tagen mal Probehören.
Die Investition hat sich auf alle Fälle gelohnt.



Hallo Axel,

nun ist es soweit.... ich hatte "etwas" Zeit, das AM zu testen.

Also ich habe das AM wie beschrieben angeschlossen und sämtliche Einstellungen am Sub so gelassen wie sie waren. Nur die Lautstärke habe ich am AW 1000 auf 9 Uhr runter gedreht (zuvor war's ca. 10:30h).

AM angeschlossen, Messmikrofon platziert und nach der Einmessung Probe gehört. Anfänglich war ich etwas verwundert, dass "so viel Basssubstanz" verloren geht.
Allerdings hatte ich vergessen im AVR die Lautstärke des Subs wieder nachzuregeln. Nichts desto trotz ist der Unterschied eklatant und ich hatte schon Angst, dass ich zu den Leuten gehören könnte, die auf Raummoden stehen. Ausgiebig Probe gehört habe ich immer noch nicht, aber ich habe festgestellt, dass bei der Auswahl der 35 Hz Anhebung das Ergebnis fast an den gewohnten Zustand rankommt. Prima :-)

So, und jetzt zu dem was dich wahrscheinlich am meisten interessiert. Ich habe das AM bestellt, weil ich weiß, dass in diesem Raum stark ausgeprägte Raummoden vorhanden sind. Ich war gespannt, wie es hier mit dem Anti-Mode klingen wird. Ich habe einige Filme, bei denen stellenweise die Moden mehr als offensichtlich in Erscheinung treten.
Beispiel: die Miniserie "The Pacific". Nicht nur die Gefechtsszenen, sondern auch die Titelmusik, sowie die Musik des Abspanns sind sehr basslastig. An manchen Stellen sind die Raummoden so stark, dass man einen dumpfen Druck auf die Ohren bekommt.
Jetzt, wie kann es anders sein, sind diese fiesen Töne verschwunden und alles hört sich an wie aus einem Guss. Super genial!!!

Aber damit du dich nicht zu sehr freust..... einen Kritikpunkt habe ich!
Die rote LED des Netzteils ist viel zu hell!!!  :-)


Hallo Herr Kronawitter,

bin heute wieder zuhause und habe nun gemäß Ihren telefonischen Anweisungen und auch gemäß Gebrauchsanweisung (die ich vorher zuwenig genau gelesen hatte) das Gerät installiert und zweimal kalibriert. Das Resultat ist hervorragend, trockener, nicht mehr aufgeblähter Bass.

Dadurch sind auch Stimmen, und ganz allgemein der Mitten- und Hochtonbereich präziser wahrzunehmen.

Ein guter Kauf!

Hi Axel,

das Anti-Mode ist seit gestern in Betrieb und macht einen beeindruckenden Job !!!
Obwohl ich, wie schon besprochen nicht die problematischste Situation in meinem Hörraum habe, schafft das „kleine schwarze“ noch einen Unterschied wie Tag und Nacht. Ich hatte doch 2 enorme Spitzen im Frequenzverlauf, welche in manchen Filmpassagen zwar recht eindrucksvoll waren, aber das ganze eher etwas „schwammig“ wirken ließen.
Ich hatte noch keine Zeit das Ganze messtechnisch nachzuweisen, aber sowohl der Sweep als auch bekannte Filmpassagen sprechen da eine eindeutige Sprache!

Bleibt nur noch die Frage… Wie konnte ich so lange ohne dieses Teil ???
Vielen Dank für deinen netten und kompetenten Support, mach weiter so!

Liebe Grüße und einen sahnigen Rutsch ins neue Jahr.


Hi Axel,

das Anti Mode 8033C ist heute morgen eingetroffen.

Innerhalb weniger Minuten hatte ich einen Frequenzgang, den ich so bislang im Bassbereich (außer im Kino) noch nicht gehört habe - genial!

Aufgrund meiner doch recht verteilten Sitzpositionen sind auf jedem Platz hier und da noch kleine Erhöhungen und Absenkungen drin, das war mir allerdings im Vorfeld bereits klar. Ich denke, wenn ich das noch verbessern wollte müsste ich mit 2 oder 4 Subwoofern arbeiten, und das geht dann doch wieder in andere Preisklassen.
ABER: ich hab mal per Room EQ Wizard auf allen drei Positionen gemessen und die drei Frequenzgänge übereinandergelegt. Zu sehen ist, dass das Anti-Mode den exakten Mittelweg aller Positionen genommen hat, sodass nun wirklich jeder Hörer ein sehr guten ausgeglichenen Frequenzgang hat.

Von meiner 33Hz Resonanz ist nix mehr übrig geblieben :) und bezüglich der Impulse muss ich eingestehen, dass ich mir da zu viel Sorgen um nix gemacht habe. ;-)

Der einzige Kritikpunkt wäre lediglich, dass die Cinchbuchsen sehr weit in das Gehäuse eingelassen sind, wobei es (wie in meinem Fall) bei manchen Kabeln dazu kommen kann, dass das Kabel nicht hineinpasst. In meinem Fall war's das Oehlbach NF Subwooferkabel. Das Teil hat um die eigentliche Cinchbuchse noch eine... ich würd's mal Ummantelung nennen, weshalb es gegen das Gehäuse des Anti-Mode stößt und nicht richtig auf die Buchse geht.
Aber für die Klangsteigerung gebe ich gerne ein paar Euro für ein alternatives Kabel aus.

Im Großen und Ganzen gibt's von mir ein riesiges Dankeschön, der Support war wirklich 'ne glatte 1 und falls ich mal jemanden habe der ebenfalls über Dröhnen klagt kannst Du sicher sein, dass das Anti-Mode meine erste Empfehlung ist.

Viele Grüße


Hallo Axel!

Hat etwas gedauert, aber jetzt bin ich mit meinem Kino endlich fertig. Klingt jetzt auch wirklich so, wie ich das immer wollte. Der Bass ist brachial, aber nie zu dominant. Selbst im größten Action-Spektakel sind noch Feinheiten zu hören. Hab' mit den Subs nach vielen Stunden rumprobieren endlich den richtigen Stellplatz rausgefunden. Und dein Anti-Mode leistet einen wesentlichen Beitrag zu den ultra trockenen Bässen.

Nochmals Dank für deine Hilfe, einen guten Rutsch!


Hallo,

einfach nur der Wahnsinn, was das Gerät leistet. Habe jetzt verschiedene Positionen für den großen Sub durchprobiert. Habe das Gerät im Standard Modus laufen und bin jetzt wieder hinter dem TV mit dem großen Sub. Habe dort auch für mein Empfinden einen klaren Bass, sogar mit T-Shirt zittern. Und meiner Frau gefällt es sowieso am besten wenn man den Sub nicht sieht (sie vergleicht ihn mit einem Wäschetrockner).


Ein weihnachtliches Dankeschön für die schnelle Lieferung!
Der AM 8033C ist noch am 24.12. eingetroffen und übertrifft alle Erwartungen!
Ich bin über alle Maßen begeistert und werde den DSPeaker gerne weiter empfehlen!
Für das neue Jahr alles gute und noch viele zufriedene "Surroundler"

LG aus Paderborn.


Hallo Axel,

vielen Dank noch mal für die schnelle Lieferung und Abwicklung. Was soll ich sagen, das Anti-Mode ist eingerichtet und läuft problemlos. Ich bin begeistert, wir haben noch nie so einen sauberen Bass und Tiefbass in unserem Kino gehabt (gehört). Einfach nur genial, wie sich das nun in unser restliches Ton Setup einfügt.

Ich habe auch noch mal Messungen mit meinem Programm ATB durchgeführt und diese bestätigen das Ergebnis ebenfalls deutlich.

Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2012.


Hallo Herr Kronawitter,

nach Einmessen des AM8033 (und danach des Pioneer AVR) bin ich vom Sound begeistert! Der Bass fügt sich angenehm ein und das unpräzise „wabern“ ist verschwunden.
Nun macht das hören richtig Spaß.


Hallo Axel,

ich habe Dein Paket mit dem 8033S am Dienstag unversehrt erhalten.
Jetzt wollte ich Dir eine Rückmeldung über meine ersten Erfahrungen geben.
Unterm Strich bleibt nicht viel zu berichten - im positiven Sinn !!!
- Verpackung einfach aber trotzdem professionell
- Gerät schön klein mit wertigem Gehäuse
- Anschluß / Einschleifen in den LFE-Pfad unproblematisch
- kein Rauschen oder Brummen im Signalweg

Beim Durchlauf der Kalibration mit den Sweeps waren die Problemfrequenzen gut zu hören (Dröhnen). Nach der Kalibration und ersten Tests war der Bass gefühlt wie weg. Aber das ist ja bekannt.
Ich habe dann zuerst, um einen guten Vergleich zum Ausgangszustand zu haben, die Lautstärkeeinstellung am Sub unverändert gelassen und einige markante Filmsequenzen mit und ohne Bypass angeschaut. Das Ergebnis ist faszinierend.
Das Dröhnen ist definitiv mit dem Anti-Mode verschwunden !!! Ich kann jetzt insgesamt deutlich lauter hören ohne das zuvor störende Dröhnen. Das gesamte Klangbild macht dadurch einen viel homogeneren Eindruck.

Anschließend habe ich den Pegel am Sub langsam erhöht und muss auch hier sagen, dass der Druck aus dem Sub jetzt spürbar wird - ohne die störenden Moden.
Ich werde zwar noch etwas "Spielen" und Testen aber es steht auf jeden Fall fest, dass es eine richtige Kaufentscheidung war. Es wird keine Rücksendung geben.  ;-)
Fazit:
Eine gute Bedämpfung den Raumes auch im Bassbereich durch Kantenabsorber sollte nach meiner Erfahrung generell erfolgen. Jedoch lassen sich damit nicht alle Bassprobleme - speziell Raummoden - lösen. Hierfür ist der 8033S optimal.
Eine klare Empfehlung !!!!


Hi Axel,

Ich muss Dir noch einmal ein unglaubliches Kompliment aussprechen und dass ich noch nie so glücklich mit meinem Heimkino war durch das Antimode und ganz besonders durch deine Tipps! Ich sitz hier mit einem Grinsen im Gesicht, das ich selbst nicht glauben kann was ich aus meiner Anlage rausgeholt habe!

Ich habe deinen Vorschlag beherzigt und habe meinen Sub neben die Lautsprecher in die Ecke gestellt und dachte mir das geht nimmer besser!

Total geirrt! Ich halt gar nix mehr aus was ich dort damit bezweckt habe! So was habe ich noch nicht erlebt! Ein Bass wie ich mir ihn vorgestellt und immer gewünscht  habe und eine Detailauflösung mit der ich nicht im geringsten gerechnet habe! Vor allem musste ich nichts mehr am Sub einstellen nach der Einmessung und der des AVR! Ich habe die ganze Zeit ein minimales Dröhnen gehabt, das eigentlich akzeptabel war aber dachte mir das muss doch auch weg gehen! Und siehe da, Sub in die Ecke, Frontlautsprecher weiter in den Raum wie Du es mir vorgeschlagen hast und die Szene angespielt die wirklich happig waren in Sachen Tiefbass (Iron Man Blu-Ray nach dem er aus der Hölle kommt mit dem ultrabrutalem Stampfen)!

Die ganze Zeit ein Dröhnen gehabt obwohl ich zufrieden war am Anfang! Dann mal den Pegel am Sub auf 10 Uhr vor der Einmessung zurück gedreht und einmessen gelassen! Der Bass kommt von allen Seiten und geht bis unter die Haut und ohne ein Dröhnen! Noch nicht mal ein Hauch von Übersteuerung des Sub! Ich kann sogar die Lautstärke noch lauter drehen als vorher und es ist so was von angenehm, dass ich gar nicht mehr weiß wie so was von statten geht!

Axel ich wollte das Du dies weißt und ich dies so was von zu schätzen weiß, was Du und das Antimode bewirkt haben damit Filme endlich richtig Spaß machen!!!
Danke, Danke und nochmals Danke!


Super schnelle Reaktionen - super geniales Gerät.

Über diverse Foren erfuhr ich von dem Anti-Mode 8033 und dachte mir, dass ein solches Gerät evtl. helfen könnte bei mir im Raum das Dröhnen zu beseitigen. Denn es gab 2 Frequenzen wo das Dröhnen gigantisch war.
Also habe ich Kontakt zu Herrn Kronawitter aufgenommen, ob das Gerät verfügbar und schnell lieferbar wäre. Nachdem das geklärt war, ging das Paket auch super schnell raus, habe am nächsten Tag bezahlt und keine 24 Stunden später klingelte der Postbote mit dem Paket.

Mein erster Einmessvorgang war schnell erledigt, danach folgte der Einmessvorgang des Yamaha Receivers und das sollte es gewesen sein? Nun, mein erster Test folgte sofort mit etwas Musik, zuerst stellte sich Ernüchterung ein, denn -> wo ist der Bass? Etwas mehr Pegel am AVR erweckten den Subwoofer dann plötzlich zum Leben und dennoch war es ungewohnt.
Bisher dachte ich, dass mich nur zwei bestimmte Frequenzen nerven und der Rest völlig okay sei, scheinbar lag ich damit falsch, denn das Klangbild änderte sich dramatisch. Der Subwoofer hatte plötzlich so etwas wie "Klangkultur" statt einfach nur brachiale Gewalt. Dennoch, sobald man eine Blu-Ray einlegt und dem System die Sporen gibt, drückt der 38cm Subwoofer ordentlich was raus und alles im Raum wackelt. Doch was fehlt?
Ich habe den Film schon häufig gesehen und die Szene völlig anders in Erinnerung, also bediente ich mich des Bypass Schalters und dachte im ersten Moment, dass sich das vorher nie so extrem dröhnend angehört haben kann. Doch nachdem der Sub alleine am AVR ohne das AM dazwischen hing wurde ich belehrt und ja -> es klang vorher in der Tat so. Es ist wirklich extrem erstaunlich welchen Effekt das Anti-Mode auf das Klangbild hat, man traut seinen Ohren erstmal nicht wirklich und tut sich schwer damit das neue Klangbild als "richtig" zu empfinden. Dennoch fügt sich nach ein paar Musik Titeln im Kopf das Bild, dass nun irgendwie alles passt wie es passen sollte.
Kein Dröhnen, satter und trockener Bass. Getrennt wird bei 80Hz, so kann der Sub das kleine Bassloch der Standlautsprecher zwischen 70 und 60 Hz gut ausgleichen. Von daher -> es lohnt sich auf jeden Fall das Anti-Mode zu verwenden und der Bypass Schalter zeigt einfach ein gnadenloses Argument warum es mit dem AM besser ist als ohne. Einziges Manko bisher: Der Kasten merkt sich das zuletzt gewählte Setting (z.B. Lift 35) nicht nachdem er stromlos war. Dadurch dass meine Steckdosen nur Strom kriegen wenn die Geräte benötigt werden muss ich so immer wieder das Setting aktivieren. Aber vielleicht mache ich auch noch etwas falsch. Vielen Dank jedenfalls für die super Abwicklung und dieses tolle Gerät!

(Anmerkung AK: Zum Speichern der "Lift" Modi bitte einfach den Taster etwas länger gedrückt halten, dann wird diese Betriebsart dauerhaft gespeichert.)


Hi Axel,

es hat alles prima geklappt, der AW 441 entfaltet mit dem "Anti-Mode" seine musikalischen, unaufdringlichen Qualitäten und ist dem Bass des ATM-Moduls deutlich überlegen (der in meiner Stereo-Konfiguration nicht korrigiert werden kann und dröhnt).  Filme ohne Subwoofer sind langweilig.... die Basserhöhung mit eingeschlossen ;-) .... der Bass ist ausreichend für die Größe meines Wohnzimmers,  ich spüre wenn Türen geschlossen werden...
Vielleicht würde einen "Größeren" benötigen, wenn ich in meiner Jugend immer Kopfhörer getragen hätte!!! Auf jeden Fall brauche ich keinen 2. Sub und die Basslöcher sind auch kaum spürbar (Übernahmefrequenz bei knappen 60Hz).

Dir ein schönes WE. Ich behalte den AM8033!!


Hallo Herr Kronawitter,

Habe das AM8033 gestern angeschlossen.
Die Einmessung war ganz schön heftig. Aber es funktioniert einwandfrei !
Schöner satter Bass ohne Dröhnen. Kann jetzt endlich meine Filme und Musik auch mal laut Hören.
Eine ganz neue Hörerfahrung.


Hallo Herr Kronawitter, habe das AM8033 gestern angeschlossen.
Die Einmessung war ganz schön heftig. Aber es funktioniert einwandfrei !
Schöner satter Bass ohne Dröhnen. Kann jetzt endlich meine Filme und Musik auch mal laut Hören.
Eine ganz neue Hörerfahrung.


Hallo Axel, so, das AM8033 ist vorgestern angekommen, vielen Dank für die beschleunigte Lieferung.

Habe alles angeschlossen, und war dabei schon begeistert. Für ein Gerätchen dieser Preisklasse wirklich eine sehr gute Verarbeitung, passgenaues Gehäuse. Stabile Buchsen. Da hab ich schon für mehr Geld echt Schlimmes gesehen. Was übriges etwas nervt, ist die Flutlicht-helle LED am Netzteil, die werde ich wohl mit einem Stück schwarzem Isolierband abkleben.

Das Einmessen des Raumes verlief problemlos, was aber auch aufgrund des idiotensicheren Vorganges nicht verwundert. Hier könnte man (scherzhaft!) Kritik äußern. Das AM ist gar kein richtiges Männerspielzeug, keine tausend Einstelloptionen, keine komplizierten Menüs, einfach einschalten, Einmesssequenz starten, passt...

Und jetzt zum Thema "passen": Das Dröhnen ist sehr viel besser geworden, da begeistert mich schon ziemlich. Was natürlich noch da ist, sind die relativ langen Nachhallzeiten, aber die bekommt man so natürlich nicht weg.

Fazit: Für einen nicht unerheblichen Teil meiner Tiefbassprobleme stellt das AM eine perfekte Lösung dar, der andere Teil wäre nur mit einer Zeitmaschine oder einen geweihten Zauberkästchen zu lösen gewesen. Gemessen am Preis bin ich ganz deutlich (!!!) auf der zufriedenen Seite.

Wenn ich irgendwann meine Schrankwand austausche, dann kommt der Sub evtl. neben die Frontlautsprecher, evtl. auch zwei Subs, eben so wie in Deinem Verbesserungsvorschlag. Dann sieht die Sache wieder anders aus.

Vielen Dank noch mal für den netten Kontakt und die super-gute Abwicklung.


Hallo Axel, heute ist das Paket eingetroffen. Du bist ja schnell wie der Wind !

Nach dem Einmessen war ich erst mal erschrocken wo der Bass hin ist. Ich hab zwar schon davon gelesen aber so krass hab ich mir den Pegelunterschied nicht vorgestellt !

Also erst mal bei beiden Woofer den Pegel erhöht. Danach hab ich mir Zeit genommen und Musik gehört.

Fakt ist :

- der Bass ist viel trockener geworden
- das Dröhnen aus der rechten Ecke neben dem Hörplatz ist weg !!
- der Bass integriert sich nun in das Klangbild

Ich hab gerade Herr der Ringe: „Die zwei Türme“ (DTS) drin gehabt. Ehrlich gesagt war der Bass in der Grundeinstellung viel zu leise. Mit der Boost-Funktion 35 Hz ging dann aber die Sonne auf. ;) Der Bass ist dann aber immer noch sauberer als vor dem Anti-Mode !!

So machen die Filme auch wieder Spaß. Ich glaube aber das gerade bei älteren DTS-Abmischungen die Grundeinstellung wohl die richtige sein wird. Die haben meistens einen viel zu hohen Basspegel. Ich hab ja die Wahl !

Ich bin rund um zufrieden. Der Kauf hat sich gelohnt. Das Gerät ist ein Volltreffer !! Ich bin auch froh die blaue Variante gewählt zu haben. Sehr schick ! Danke für die Beratung, für den schnellen Versand und noch viel Erfolg !


Hallo Axel, nach unzähligen Hör-Sessions mit unterschiedlichstem Musikmaterial (Rock, Pop, Klassik, Jazz auf CD und DVD) hält die Begeisterung an, und ich bin jetzt dazu gekommen, den Frequenzgang zu messen, um sicher zu gehen, dass meine Ohren nicht einem Placebo-Effekt aufgesessen sind. Beeindruckend finde ich die Verlagerung der unteren Grenzfrequenz von 36Hz auf 28Hz, und zwar nicht im schalltoten Raum (da konnte die Canton das sicher auch schon), sondern in meinem Hörraum. Noch ein Effekt tritt auf: Da die Abtrennung der unteren Frequenzen ab 150 Hz jetzt nicht mehr durch die Frequenzweiche, sondern durch das Bassmanagement des SPA22 erfolgt, spielt die Mittel/Hochtonabteilung jetzt völlig schlackenfrei und losgelöst. Kommentar meiner Frau zu Sting / Symphonicities: "Die Aufnahme war vorher schon klasse. Aber so klar verständlich war Sting noch nie." Anderes Beispiel: Eine der Lieblings-DVDs meiner Frau ist „Live At The Apollo“ von Roxy Music. Auch für meine Frau ist jetzt jegliches Dröhnen verschwunden bei gleichzeitig strafferen, druckvolleren Bässen. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass diese DVD in 5.0 abgemischt ist, d. h. auf dem LFE-Kanal ist gar keine Information. Hätte ich das Anti-Mode einfach nur in den LFE-Signal-Weg eingeschleift wären die Verbesserungen bei dieser (und anderen Musik-DVDs) gar nicht zum Tragen gekommen. Also noch mal: Super Teil, das meiner Frau und mir unheimlich viel Freude bereitet!


Hallo Axel
Das Gerät ist am Samstag eingetroffen, danke für die schnelle Lieferung.

Habe es gestern in Betrieb genommen, funktioniert hervorragend, kein Dröhnen mehr, der Bass ist viel präziser als vorher.
Habe es mit verschiedenen Filmen getestet. Ergebnis ausgezeichnet.
Bin froh, dass ich dein Gerät gefunden habe.

Kann es nur weiterempfehlen!!!!


Hi Axel, hier nun meine Rückmeldung zum AM8033S:
Exzellentes Ergebnis der Raummoden-Korrektur! Ich war ja mit meinem Bass vorher schon richtig zufrieden und erwartete keine große Verbesserung. Mehr aus Neugier habe ich dann das AM8033S ausprobiert. Was sich nach der Korrektur getan hat ist allerdings sehr überzeugend. Die Qualität der Basswiedergabe hat sich in allen Dimensionen verbessert. Da gibt es kein Zurück mehr! Fast unglaublich was die Raumresonanzen alles überdeckt haben.


Hallo Axel, das Gerät ist schon gestern angekommen, vielen Dank für die schnelle Lieferung.

Nachdem ich jetzt am Wochenende viel Zeit zum Experimentieren und auch Optimieren der Aufstellung hatte, muss ich sagen: es hat sich gelohnt ;-) . Der Bass wirkt auf mich jetzt viel sauberer und präziser. Ich hab’ viele Filmszenen mehrfach abgespielt, immer mit unterschiedlichen LIFT-Einstellungen und dann im Vergleich dazu im Bypass-Modus. Der Unterschied ist erstaunlich. Es wird also keine Rücksendung geben, eher Empfehlungen im Bekanntenkreis.

Etwas schade finde ich allerdings, dass die LED am Netzteil sehr hell und damit störend ist, ein Stück Tesa-Gewebeband hilft aber. Hier könnte der Hersteller noch nachbessern - das ist aber Meckern auf hohem Niveau...


Hallo Axel, habe das Anti-Mode seit Freitag Nachmittag installiert und möchte nicht versäumen, Dir einen kurzen Erfahrungsbericht zu senden.

Vorab ein Geständnis: Ich bin seit vielen Jahren Canton-Fan und ich stehe dazu. Meine Ergo R-CA habe ich 2003 regulär bei einem kleinen Fachhändler erworben (damaliger Neupreis: 3.000 €) und seitdem begeistert mich dieser Lautsprecher. Das Konzept ist einfach genial. Es ist ein teilaktiver Lautsprecher; das heißt die beiden 22cm-Chassis in jeder Box werden von einer eigenen, konventionell ausgelegten Endstufe mit jeweils 250 Watt Sinus angetrieben. Bass- und Hochton-Bereich können an jeder Box in weitem Bereich angepasst werden, womit die schlimmsten Aufstellungsfehler (die rechte Box steht bei mir ziemlich in der Ecke) schon mal deutlich gemildert werden. Insbesondere in einer Mehrkanalanlage ist das Konzept genial, weil jede Box noch einen Cinch-Eingang hat, wo das LFE- Signal eingespeist wird. Ich spare mir also nicht nur einen separaten Subwoofer, sondern habe jetzt praktisch 2 SW mit sehr viel Membranfläche (vier 22er Chassis), wodurch der Raum schon mal sehr viel besser angeregt wird. Als Subwoofer-Kabel nehme ich das SW-214 von Oehlbach. Der Lautsprecher selbst wird mittels normaler LS-Kabel angeschlossen. Hier verwende ich für die Front- und den Center-LS In-Akustik Black & Whlite LS 1202. Was mir übrigens in der Seele weh tut, ist die Tatsache, das viele RC-A mit Ihrem großen klanglichen Potential an Billig-AV-Receivern schmachten. Es ist zwar richtig, dass die R-CA aufgrund des teilaktiven Konzepts auch mit kleineren Verstärkern klarkommen. Das heißt aber nicht, dass deswegen Einfach-Verstärker genommen werden sollten. Ich war jedenfalls fasziniert, wie die Cantons an dem Primare- AV regelrecht aufgeblüht sind. Der Primare hat übrigens (gemessene) 5 X 283 W sinus. Sicher ist sicher...

Nun zum Anti-Mode:
Auf das Gerät aufmerksam wurde ich durch zwei Testberichte in der Video bzw. stereoplay. Anschließendes googleln sowie die einschlägigen Foren gaben mir dann den Anstoß, Dich anzurufen. Mein Ansatz war es ja, die theoretisch nachvollziehbaren Verbesserungen nicht nur im Mehrkanalbetrieb, sondern insbesondere auch bei Stereo zu erzielen. Dazu musste ich mich erst einmal überwinden und im Bass-Management des SPA 22 die Hauptlautsprecher auf "small" setzen. Die Übergangsfrequenz hatte ich zunächst auf 100 Hz gesetzt. Nach ausführlichen Hörtests bin ich jetzt bei 150 Hz, so dass das AntiMode auch über seinen gesamten Einsatzbereich arbeitet. Die Einmessung auf 2 Plätze war schnell erledigt (mein eigentlicher Hörplatz und der bevorzugte Sitzplatz meiner Frau; schließlich soll es ja gerade da nicht dröhnen ;-)).

Anfängliche Befürchtungen, die Einmessung könnte zu laut werden, erwiesen sich als unbegründet. Zwar kann ich an den RC-As das Eingangssignal nicht absenken, wie bei einem "normalen" Subwoofer. Die dann tatsächlich sehr lauten Sweeps haben die Cantons aber nicht beeindruckt. Lediglich die rechte Box in der Ecke habe ich so gelassen, wie sie war, nämlich mit ca. 4 dB Absenkung. Ich dachte mir, man muss es dem Anti-Mode ja nicht unnötig schwer machen. Anschließend habe ich alle Kanäle per SPL-Messgerät wieder exakt auf 80 dB eingepegelt, wobei der SW-Level erwartungsgemäß etwas erhöht werden musste. Das Anti-Mode ist übrigens völlig unsichtbar hinter Büchern verschwunden.

Seitdem... höre ich nur noch Musik und DVDs aller Couleur. Im Bass habe ich einerseits den Punch, den ich manchmal vermisst habe. Anderseits ist das Durchhören von Basslinien derart präzise geworden, dass es manchmal beängstigend ist. Manchmal glaube ich, dass gar kein Bass da ist. Aber wenn er dann im Musiksignal vorhanden ist, kommt er klar, ansatzlos und trocken. Das Ganze gilt unabhängig von der Musikrichtung und dem Alter der Aufnahme.

Beispiel: "We get Requests" vom Oskar Peterson Trio. Originalaufnahme von 1964, Super K2HD-Mastering. So hat das noch nie gegrooved! Anderes Extem: Lichtmond sowie Schiller (Atemlos live): Beängstigend tiefe sowie ultra trockene Bässe. Oder Friedemann The Concert oder, oder oder...

So, jetzt hör´ ich auf, weil ich wieder Musik hören muss ;-)) Fakt ist, dass ich das Anti-Mode nicht mehr hergeben werde. So deutliche Verbesserungen an meiner Anlage für vergleichsweise kleines Geld habe ich noch nie gehabt. Vielen Dank für die gute telefonische Beratung. Sobald ich den Frequenzgang mit Anti-Mode gemessen habe, melde ich mich nochmal. Jetzt werde ich aber erst mal ausgiebig hören.

Vielen Dank und beste Grüße!


Hallo Axel, das Anti-Mode ist gestern angekommen und ich bin wirklich sehr begeistert von dem Gerät. Das Anti-Mode wird auf jeden Fall behalten.

Was vorher Dröhnen war, ist nun schöner Bass. Leider legt das Gerät auch die Grenzen meiner Subs und auch der Audyssey Funktion „Dynamic EQ“ offen.

Im Hifi-Forum hat jemand schon mal dazu Messungen gemacht. „Dynamic EQ“ erhöht jetzt im Bereich 20Hz-30Hz den Bass so stark, dass z.B. bei „The Dark Knight“ der Sub anschlägt.

Vorher hatte ich den Bass sehr niedrig eingestellt, da sonst das Dröhnen unerträglich war. Die jetzt möglichen höheren Pegel zeigen die Schwächen des Systems auf. Leider kann ich auf die Funktion nicht verzichten, da ich im normalen Fernsehbetrieb die Subs nicht aktiviere und ich bei den Front Lautsprecher ohne „Dynamic EQ“ klanglich etwas vermisse.

Zur Beurteilung der verschiedenen Einmessvarianten würde ich bei Dir gerne das "MicAmp Mk. II Mess-Kit" bestellen. Messkurven vertraue ich eher als meinem Gehör. :-)


Habe das AM nun erfolgreich und mit Begeisterung in Betrieb genommen. Das Teilchen wird auf jeden Fall behalten! :-)

Habe den Subwoofer in die Ecke verschoben und das AM messen lassen. Hinterher habe ich den AVR drüber messen lassen, fertig.
Für erste Versuche habe ich jetzt mal alle Boxen bei 80 Hz getrennt.
Sofortige Erkenntnis: Alles ist viel straffer und man "spürt" die Tiefen endlich mal, anstatt das alles in einem Dröhnbrei versinkt. Total toll! Bei 2 Testszenen von Filmen hatte ich ein richtiges Grinsen im Gesicht. :-D

AM rulez! 8-)


Das AM ist einem Velodyne DD-12 vorgeschaltet und schlägt dessen Raumkorrektur um Welten. Ich glaube da würde sich Velodyne nicht drüber freuen. ;-) Im DD-12 ist ja, glaube ich, dieselbe Elektronik wie im SMS-1 enthalten.

Aber mal ehrlich die Automatik des Velodyne ist dem AM unterlegen. Bei manueller Korrektur ist es zwar besser, aber das AM macht einen besseren Job.
Ich denke, dies liegt an der Zeitkorrektur des AM. Beide Systeme zusammen sind für mich unschlagbar.
Ich habe in meinem Raum eine Pegelspitze von etwa 13 dB bei etwa 50 Hz. Selbstgebaute Resonatoren brachten nur wenig Verbesserung.
Und vor allem es soll ja noch ein Wohnzimmer bleiben, in dem sich auch meine Frau noch wohl fühlt. ;-)
Was ich Ihnen eigentlich nicht sagen dürfte: das AM ist wirklich Gold wert !!


Hallo, danke für die schnelle Lieferung! Habe das Gerät auch gleich angeschlossen und was soll ich sagen, es funktioniert sehr gut!
Der Sub spielt jetzt mit den Front Lautsprechern ohne sich wie vorher mit Dröhnen bemerkbar zu machen.
Die Front LS habe ich auf Full Range eingestellt, den Sub auf 65 Hz.
Zur Zeit höre ich jedenfalls gerade entspannt Musik und nicht den Subwoofer. :-)


Ahoi Axel, danke noch mal für die schnelle Lieferung. Hab mein Antimode schon am Donnerstag bekommen und die letzten Tagen intensiv genutzt um deine Vorschläge umzusetzen.

Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Ich habe die Subwoofer mit den Standboxen getauscht und die Couch auch noch etwas nach hinten versetzen können.

Auch ist das Tal zwischen 60-80hz nicht mehr so extrem ausgeprägt wie vorher. Wenn meine Standboxen diesen Bereich übernehmen kann man dort noch mal ca. 15db abziehen.

Klanglich klingt es auch deutlich besser als vorher. Der Bass ist richtig definiert und punktgenau im Raum vertreten, Wahnsinn, kannte ich so vorher noch nicht von meiner Anlage.

So macht Musik und Film wieder richtig Spaß und ich muss nicht immer an der Fernbedienung bereitstehen um irgendwelche Pegel nachzuregeln.

Also danke noch mal für deine kompetente Beratung. Hätte das akustische Ergebnis nicht in dieser Deutlichkeit erwartet. Bin Happy. :-)


Ich habe das Gerät am Wochenende erhalten. Wow, das ging ja RatzFatz.
Vielen Dank für die schnelle Lieferung.

Ich hatte bereits die Gelegenheit eine Kalibrierung für die Hörposition durchzuführen und muss sagen, dass das Ergebnis mehr als zufriedenstellend ist.
Das Dröhnen ist so gut wie beseitigt.
Ich werde aber noch versuchen in den nächsten Tagen die Verbesserung für eine weiteren Bereich (über die Hörposition hinaus) auszudehnen.
Erste Versuche brachten bereits akzeptable Ergebnisse.
Natürlich ist das “nur” ein Kompromiss, aber das Resultat lässt sich wirklich hören.
Jedoch bin ich bereits jetzt von dem Anti-Mode überzeugt, da es sehr effektiv arbeitet.


Ich habe den AM8033C gleich nach Ankunft ausgepackt und losgelegt. Ich hatte 1 sehr starken Mode und 2 etwas schwächer ausgeprägte Moden in meinem Wohnzimmer. Sind alle weg und der Klang ist jetzt knochentrocken, ultrasauber und wesentlich detaillierter im Tiefbassbereich als zuvor. Ein Hammerteil.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis!!!


Das Paket ist gestern angekommen; danke für die schnelle Lieferung!!

Hab den AM auch gleich probiert und kalibriert, und mir heute den ersten Film angesehen; der absolute HAMMER!!
Hab ihn zwischen den beiden Sesseln gemessen und das Ergebnis ist überwältigend!!!!
Der Bass ist derart brachial und spürbar, das ich es nicht für möglich hielt und kein Dröhnen;

Hab mir ein paar Lieblingsszenen rausgesucht unter anderem bei „AVATAR“ die Szene mit den Dinosaurier und der großen „Echse“; wenn die Dinos sich sammeln und die feindliche „Echse“ mit einem kurzen aber äußerst brachialem Bassschub abwehren drückt es einem förmlich in den Sitz!! Einfach toll!!

Also ein echtes Spitzenteil zu einem fairen Preis; werde ihn an alle Heimkinofans die ich kenne weiterempfehlen!!
Danke noch mal für dein tolles Service.


Ich habe jetzt ziemlich viel gemessen und gehört. Nicht nur im Sweet-Spot, sondern durchaus im "Raum". Das Anti-Mode ist effektiv, keine Frage.
Nur für mich hält sich der Nutzen in Grenzen.

Die erste Mode wird von meiner Musik gar nicht angeregt. Ich müsste einiges vom Setup ändern und nur um die 60 Hz Mode zu  bekämpfen. Das geht dann auch auf anderem Wege.
Wie gesagt fürs Heimkino sicher ein Supergerät, aber für meine Anwendung nicht optimal einsetzbar. Obwohl es im Bassbereich effektiver, genauer arbeitet als das RoomPerfect.


Ihr Gerät ist eingetroffen.
Ich bin wirklich mehr als positiv überrascht - zum erstenmal macht der Subwoofer keinen Lärm sondern Musik.
Ich bin passionierter Konzert- und Opernbesucher und freue mich über den deutlichen Schritt nach vorn.
Zum wiederholten Mal habe ich festgestellt, daß Profiwerkzeuge wie Aktivlautsprecher und digitale Equalizer viel mehr bringen als esoterisches Material.


Vielen Dank für die Hilfe, das AM hat wohl doch recht viel Pegel rausgenommen, hab jetzt einfach nur die Regler an den Subs von 9 auf 11 Uhr gestellt!
Jetzt spürt man den Sub wieder und er fügt sich auch gut ein, die Moden sind so gut wie weg und der Bass ist noch mal um einiges sauberer als ohne AM!
Hatte nicht gedacht das man aus den Subs noch so viel rausholen kann!


Habe die Sekundärkalibration für den erweiterten Hörbereich auf 2 verschiedenen Sitzplätzen der Couch durchgeführt. Tolles Gerät! Bin wirklich sehr begeistert.

Das Dröhnen ist am Hörplatz völlig verschwunden und auch sonst im Raum hat sich die Basswiedergabe stark verbessert. Musik hören (besonders im EQ-Modus flat) macht wieder richtig Spaß! Auch meine Freundin ist begeistert, obwohl sie sich normalerweise nicht für „technische Spielereien“ begeistert.  ;-) 

Preis/Leistung finde ich ebenfalls sehr gut. Werde das Gerät auf jeden Fall weiter empfehlen.


Das Antimode 8033S ist inzwischen bei mir eingetroffen, es tut mir aber schrecklich leid Ihnen mitteilen zu müssen, dass sie das kleine Kästchen nie mehr wieder sehen werden (da ich es behalten werde). Der Anschluss und die Einmessung erfolgten problemlos. Auch manche mitvibrierenden Wände werden es danken, dass die Einmessung abgeschlossen ist. Über das klangliche Gesamtergebnis muss ich Ihnen ja nicht viel berichten, da es Ihnen ja sowieso schon hinreichend bekannt ist.

Die Phasenlage habe ich an den Subwoofern entsprechend der Aufstellung korrigiert. Die Abstände der Lautsprecher bzw. die Signaldurchlaufzeiten durch das Antimode habe ich über die Einmessung der AV-Receivers korrigiert und das Ergebnis ist phänomenal. Die Subwoofer spielen hervorragend mit den Kompaktlautsprechern zusammen, es sind keinerlei klangliche Differenzen auszumachen.

Ich bin sehr begeistert und möchte mich bei Ihnen für die ausführliche Beratung, den immer schnellen Mailkontakt und die flotten Rentiere bedanken.


Ich habe in den letzten Tagen das Antimode installiert und bin begeistert. Ich hatte noch nie einen so schönen, präzisen und ausgewogenen Bass. Ich werde es auf jeden Fall weiterempfehlen.
Messungen habe ich nicht gemacht, das Hörerlebnis überzeugt und der Aufbau der Anlage ist hiermit beendet.


Nun zum Antimode: ausgepackt, angeschlossen, eingemessen und er funktioniert!
Nicht nur der Bass ist viel sauberer und differenzierter, sondern auch auch die Mitten und Höhen sind besser!

Kurz gesagt der Filmgenuß ist nun einfach rund und passend, so hab ich mir daß vorgestellt!


...also so klingt nun mein subwoofer ohne diese verdammten Raummoden...... einfach wunderbar.
Danke für die schnelle Lieferung und wie konnte ich nur ohne leben.


Erstmal vielen Dank für den reibungslosen Ablauf und den netten Kontakt.
Ich habe heute das Anti mode bei meinem Kumpel installiert. An einem Nubert AW880 und in einem denkbar schlechten Raum von 4 X 4 X 2 Metern. Somit eine massive Überhöhung von ca. 15 - 20dB zwischen 40 und 60 Hz. Ich bin sprachlos wie einfach und genau dieses Teil funktioniert. Der Bass ist wesentlich trockener schnell und vor allem hört man jetzt Tiefbass.
Also ein überaus zufriedener Kunde.


Es gibt gute Nachrichten. Gestern ist der Austausch-Subwoofer gekommen gleich beim ersten Test war klar, dass der alte AW-1000 tatsächlich defekt war.  Meine grundsätzlichen Raumakustik-Probleme bleiben natürlich weiterhin bestehen, aber sind bei weitem nicht so ausgeprägt. Man sieht nun auch gleich, dass das AM tatsächlich eingreift. 

Bezogen auf das Anti Mode bedeutet das, dass ich es auf jeden Fall behalten werde. Zwar sind auch mit dem funktionierenden Sub die Ergebnisse nicht ganz so gut wie ich es mir erhofft hatte, aber es ist auf trotzdem eine Besserung hör- und messbar. Ich gehe davon aus, dass es bei einer grundsätzlich verbesserten Raumakustik seine Stärken besser ausspielen kann und dass es in Zukunft zu meinem Hörvergnügen einen erheblichen Beitrag leisten wird.

Dir möchte ich auf diesem Weg noch einmal für Deinen wirklich ausgezeichneten Service bedanken und mich für die Umstände zu entschuldigen, die ich Dir aufgrund des defekten Subwoofers gemacht habe. AK-Soundservices hat einen neuen Fan!


Habe das AntiMode bekommen soweit alles OK!
Doch nach einigen Tests mußte ich leider feststellen das keine wirkliche Veränderung in der Basswiedergabe zu hören ist.
Eine Messung zeigte das eine Überhöhung im 25Hz Bereich vom AntiMode beseitigt wurde der restliche Frequenzverlauf wurde vom AntiMode nicht beeinflußt.
Da der AntiMode bei mir zu keiner besseren Basswiedergabe führte benötige ich das Gerät nicht.


Leider konnte ich die Antimode vorher nicht testen, denn das Renovieren hat sich dann doch hingezogen.

Aber jetzt! heute habe ich alles angeschlossen und einmessen lassen. Der Unterschied ist fenomenal, das lässt sich durch die bypass Funktion locker beweisen. Ich kann nur sagen Danke. Den Raum werde ich u.U. noch mit Absorbern optimieren aber erst folgen mal die Messungen mit REW.


Ich bin an o.g. Kombination interessiert, bin aber trotz der positiven Beiträge im Hifi Forum noch recht skeptisch. Audyssey hat bei mir bisher grottige Ergebnisse geliefert bei denen weder Höhen noch Tiefen enthalten waren. Somit glaube ich in dem Fall erst was ich höre.


Ich habe jetzt meinen Velodyne 1000 Ultra erhalten und das ist akustisch ein deutliches Upgrade zum alten Elac Bass 100, der Frequenzverlauf sieht auch noch etwas besser aus. Die Einmessfunktion scheint beim Antimode aber deutlich besser zu sein. Somit ist das Antimode wohl ab jetzt Pflicht.  ;-)


Ich habe mich heute mal etwas ausgetobt und gemessen was das Zeug hält.
Um nun nicht lange um den heißen Brei herumzureden:
Das Anti-Mode ist ein echter Zauberkasten. Man merkt definitiv einen Unterschied zwischen Bypass aus und an, und ansonsten leistet es auch richtig gute Arbeit.

Eine kleine Delle konnte es zwar nicht ausbessern, aber die Spitzen hat es ganz gut rausgeglättet.
Ich hab dir im Anhang ein Bild mitgeschickt wo du den Unterschied sehr gut sehen kannst.

Ich habe den Subwoofer an 5 verschiedenen Aufstellorten und jeweils in verschiedenen Richtungen gemessen, so hatte ich erstmal 16 Messungen um rauszufinden wo die Kurve tendentiell die beste Voraussetzung hat (also wenig Löcher bzw. so kleine Löcher wie möglich). Dabei ist es echt unglaublich was alleine das drehen des Subs für Auswirkungen haben kann. Ich hab zum Spass auch mal das Mikro an allerlei Orten platziert, damit ich auf den Kurven sehe was ich beim herumlaufen im Raum immer so an extrem verschiedenen Sachen gehört habe. Wirklich faszinierend was ein Raum akustisch alles für Eigenheiten haben kann.


Vielen Dank für den schnellen Versand! Ich habe das Anti-Mode in den letzten Tagen getestet und muss sagen, dass ich wirklich begeistert bin. Nach ein paar Tests habe ich es gewagt, den Subwoofer in die Ecke zu stellen und das Ergebnis war echt der Hammer. Nun kann ich einen richtigen intensiven und sehr präzisen Bass genießen. Besser geht es nicht!


Dies mal bin ich mit dem anti mode zufrieden, die moden sind weg, und der klang ist sauber. danke noch mal!
Der andere sub war wohl einfach zu schwach für den raum.


Paket ist heute Morgen angekommen, inkl. Goldbären. :-D Habe das Antimode erstmal nachträglich ins System eingebunden bin aber jetzt schon sehr zufrieden.
Einige problematische Szenen gibt es immer noch aber das liegt einfach am Raum.
In 90% der "Problemfällen" hat sich die Kulisse mehr als merklich verbessert. Wirklich ein klasse Gerät.


Habe das Gerät bei mir am DD18 getestet und bin der Meinung das es ebenbürtig, wenn nicht sogar ein Tick besser ist. Die Schnelligkeit und Einfachheit mal jetzt nicht berücksichtig, so gesehen schon echt nen Hammer das Kästchen ;-)


Der Zauberkasten ist da. Beide Subwoofer habe ich vorweg mit meinem Mikrofon eingemessen, sodass beide auf den gleichen Pegel kommen. Danach ging´s an das AntiMode Modul. Ich ließ ihn einfach seine Arbeit verrichten beim Kalibrieren. Nach ungefähr ein oder zwei Minuten war dann alles startklar und bevor es ans Musikhören ging, habe ich nochmal an der Hörposition eine Messung durchgeführt (25 - 70 Hz). Und was soll ich sagen? Das Ergebnis konnte ich irgendwie nicht fassen. In dem besagten Frequenzgang (Arbeitsbereich meiner Subwoofer) habe ich eine Abweichung von +/- 1dB? Um sicherzustellen, dass mein Mikrofon nicht einen an der Waffel hat, habe ich es manuell mit einem digitalen SPL-Meter probiert. Auch hier fiel das Resultat nicht anders aus.

Fazit: Das AntiMode 8033 Modul hat seine Arbeit mit äußerster Sorgfalt verrichtet. Ich bin rundum zufrieden und mein Hörgenuss wird fortan nichtmehr von Moden etc. gestört. Musik klingt nun endlich richtig satt und die Subwoofer können sich vollends entfalten.


So, habe den AM eingerichtet. Kurz: der kann das automatisch besser als ich manuell.
Details packe ich als kleinen Bericht in das Forum.
Ich bereite noch ein paar Kurven für Dich vor und sende die Dir gesondert.
So wie das aussieht, bleibt das Teil bei mir (wirst Du Dir wohl auch gedacht haben… ;-) ).


Kurzes Update. Gerät ist gestern gekommen und übertrifft meine kühnsten Erwartungen! Wahrscheinlich ist mein Raum so kaputt gewesen, dass hier aber so richtig was gegangen ist. Wie das in anderen Räumen aussieht, die eventuell nicht solch grauenhafte Moden haben, weiß ich nicht, aber bei mir ist es wirklich "bassige" Offenbarung.


Ich werde dich und das Produkt auf jeden Fall weiterempfehlen - denn ich war sehr zufrieden. Für den Preis ist es unschlagbar, zumindest wenn man sich nicht die Arbeit mit einem parametrischen EQ machen will.


Habe heute den gut verpackten Antimode bekommen und bin ein wenig überrascht vom Ergebnis.

Mein Subwoofer hat zwar nicht an Macht und Pegel verloren, aber er ist einiges präziser geworden, wesentlich weniger das Gefühl vom Bass, der im Raum "herumwabbert".

Gefällt mir sehr gut, viel leiser ist's nebenan zwar nicht, aber dafür ist der Bass auch im Nachbarraum nicht mehr so unpräzise und nervig ;-)


Heute habe ich zusammen mit einem guten Freund ein wenig getestet und gemessen und verfasse gerade einen Beitrag im Hifi-Forum, welchen ich aber erst reinstelle wenn ich alles zusammen habe.

Zuallererst, das Antimode macht seinen Job ausgezeichnet, Audyssey hingegen ist ein Alptraum, es macht genau das, was man nicht machen sollte, es versucht Auslöschungen durch enorme Erhöhung von weit über +10dB zu kompensieren.

Die Messungen haben wir nicht im Raum gemacht, sondern direkt das Signal des LFE OUT, bzw. auch hinter dem Antimode abgegriffen.

Momentan bin ich einfach sprachlos und erzürnt, zugleich sind wir aber beide vom Antimode begeistert und ich werde Audyssey wohl komplett abschalten (müssen).


Das anti mode konnte leider meine Probleme nicht beheben. Daher sende ich Ihnen das Gerät und das Kabel morgen zurück und bitte um Geldrückerstattung auf mein Konto .

Ich bedanke mich trotzdem bei Ihnen für die freundlich Auskunft und den schnellen Versand.


Also vom Anti-Mode bin ich schlechthin begeistert…  :-)


Vielen Dank für die vorzeitige und schnelle Zusendung der Anti-Mode 8033C. Darüber habe ich mich sehr gefreut und mich dann am Wochenende natürlich auch gleich mal ans Testen gemacht. Was soll ich sagen: ich bin rundum zufrieden! Die Einrichtung und Kalibrierung waren ein Kinderspiel und die Wirkungsweise trafen genau meinen Erwartungen. Wenn Sie möchten, kann ich ja mal in Ihrem entsprechenden Hifi-Forum Thread einen kleinen Erfahrungsthread abliefern.
Nochmals Danke und mit bestem Gruß aus Köln.


Vielen Dank für deine Beratung und Hilfe.
Das Antimode funktioniert prächtig. Hätte nie gedacht, dass es ein solches Ergebnis aufweisen wird.^^


Das Gerät ist angekommen und funktioniert hervorragend. Der Bass ist deutlich präziser geworden ohne an Tiefe zu verlieren. Die größte Überraschung ist aber, wie stark unterer Mitteltonbereich und Räumlichkeit sich verbessern, wenn der nachschwingende Bass samt Obertönen da nicht mehr stört bzw. sich überlagert.
Herzlichen Dank!


Hab' das AM abgeholt, hat alles super geklappt.
Hab am Samstag schnell mal ausgepackt und mal flink ein gemessen.

Vorher hatte ich den so eingestellt, das ich an meiner Hörposition ein leichtes dröhnen hatte, schon unangenehm so was....

Jetzt mit eingemessenem AM ist der Unterschied deutlich zu hören, unangenehmes Dröhnen weg :-)  Am AM umschalten zwischen Bypass und zurück, so konnte man deutlich den unterschied hören!

Mit kurzen Worten, ohne großes dazutun ein deutlicher zu Gewinn an hör Qualität!
Ich werde mich bei Gelegenheit mal näher mit dem Einmessen beschäftigen, da geht bestimmt noch mehr :-)


Das Antimode wurde am Samstag geliefert - vielen Dank für den tollen und schnellen Service.

Nachdem ich das AM verkabelt und die Einmessung abgeschlossen hatte, war ich natürlich auf die Ergebnisse gespannt! Leider war das Resultat alles andere als gut - sehr dumpfer Ton, fast keine Höhen und Mitten mehr. Was mache ich falsch?

Vielen Dank für den abermals sehr schnellen Support!
Habe jetzt alles nach Ihren Angaben verkabelt, und siehe da, es funktioniert. ;)
Nochmals vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe und den tollen Service!


Abholung hat geklappt, war alles vorhanden. Das Mikro hätte ich beinahe nicht gefunden.
Bei Filmen ist die Einmessung besser wie Audyssey.
Bei Musik zuerst Ernüchterung. Dann ohne Audyssey + Dynamic E Q Volume Kontroll am AV Receiver eingestellt. Manuelles Setup festgelegt und Volume Regler an den Subs etwas stärker eingestellt.
Schon paßte es.
Ich werden von meinem Rückgaberecht  n i c h t Gebrauch machen.


Danke für die ganz hervorragende Abwicklung der ganzen Geschichte. Ich hatte doch etwas Bedenken mit der Rücksendung, aber es ist ja gut gegangen. Also nochmals vielen Dank.


Hallo, vielen Dank für die Info. Eine Latenz von 2,6ms ist beinahe schon ein Sensationswert, da ähnliche Produkte im Studiobereich mind. 6ms verzögern. Wir freuen uns schon auf den Test.


So, nun noch einmal zum AM. Am WE hatte ich ja Zeit das mal so richtig einzustellen, inkl. Audyssey. Das AM ist wirklich super, das kriegste nicht wieder, niemals. Der Bass ist einfach so was von trocken und präzise geworden, das macht wieder richtig Spaß, Musik zu hören oder einen Film zu schauen.